Oktober 2015

Das richtige Bet-Verhalten – Ein Ratgeber

Das richtige Bet Verhalten zu erlernen ist die Grundlage eines erfolgreichen Poker Spielers. Dieses in einem Artikel zusammen zu fassen ist nur an Gesichtspunkten möglich. Die nötige Erfahrung sowie Einhaltung der Grundprinzipien geben hier den Ausschlag über einen Erfolg. Gerade Anfängern ist deshalb zu empfehlen, nach Möglichkeit von erfahrenen Spielern, ein Training zu bekommen oder sich Anbieter zu suchen, die solch ein Training durchführen. Durch das erlernen des Bet Verhaltens lernt man viele taktische Grundlagen. Man lernt seine Gegner besser ein zu schätzen und den Tisch zu lesen. Da dieser Artikel nicht alles umfassen kann die Eckpunkte zu diesen Thema. Im Forum wird es dann Beispielhände mit Erläuterungen geben. Zu einem ordentlichen Bet Verhalten gehören: Spielen nach dem Bankroll Management und somit die Wahl des richtigen Limits Pot Odd Verhältnisse und Berechnung Spieltaktik -> aggressiv – passiv Wechsel der Spieltaktik Kennen der Gegenspieler (wo ist deren Schmerzgrenze um sie zu halten oder zum folden zu bringen) Einschätzung der Gegner und sich selbst Limit Variante, es gibt erhebliche Unterschiede bei Limit und No Limit Tischen Kennen der Starting Hand Regel Wahrscheinlichkeiten von Starthänden Beachtung der Sitzposition am Tisch und dem damit verbundenen Informationsgehalt Risikiofaktoren Flush Draw, Straight Draw, Inside- Outside Draw…

Starting Hands für Anfänger und Fortgeschrittene – Teil 2

Ein Flush Draw mit Ass schaue ich immer den Flop an, da ein Fush Draw die höchste Wahrscheinlichkeit hat auf dem Board zu liegen. Sollte ans Limit der jeweiligen Betrunde gesetzt werden so liegt es in eurer Entscheidung, ob ihr bis zum River mitgeht. Liegen auf dem Flop 2 passende Karten zieht man alle Betrunden bis zum River durch. Das Verhältniss Gewinn – Verlust ist auf der Seite von mir. Mögliche FL werden von den Gegenspielern gern übersehen oder nicht angenommen und geschlagen wird man nur von einem Full House aufwärts. Ich für mich ordne Suited Hands stärker ein als Pair Hands, wenn sie ein Ass dabei haben. (Ich weis das Mathe Freaks da dagegen halten, sehe ich meine Gewinn – Verlustrechnung für im Verhältnis an, gibt mir meine Aussage aber recht.) Suited Hands (zwei Karten der gleichen Farbe) Raise / Call auf allen Positionen. Bei Casino Poker Anbietern würde ich das Raise in dem Fall nicht ausführen. Allg. empfehle ich in diesem Breich der Suited Hands ein einfaches Callen oder auf Lade Position ein Raise. Fold bedeutet es liegt in eurer Entscheidungsgewalt ob ihr den Flop anschaut. Ich mache dieses abhängig von den Gegenspielern und ob sich mind. eine…

Starting Hands für Anfänger und Fortgeschrittene – Teil 1

Es wird nicht auf alle taktischen Spielarten eingegangen und ist als Betempfehlung zu sehen, an die man sich auch halten sollte. Natürlich darf das Spielverhalten der anderen Spieler nicht ergessen werden und wie der Tisch für euch läuft. In der Version zwei wird mehr auf die Positionen eingegangen. Spieler die merken das ihr euch an die Starding Hand Tabelle haltet nutzen das auch oft für ihre taktische Spielweise aus, deswegen ist Kreatiität und richtige Reaktion auf die Situation immer angesagt. Starting Hands Version 1 für Fortgeschrittene – Cap (Raise) auf allen Positionen. Man Raist bis zum Limit der Bet Runde wenn weitere Raise erfolgen. Die Poistion am Tisch ist egal. – Raise oder ein zusätzliches Raise wenn bereits ein Spieler einen Raise ausgeführt hat. Entscheident ist das Gefühl für den Tisch, welchen Eindruck die anderen Spieler von einem bereits haben und welche Spieltaktik man wählt. Sizt man auf Lade und vor einem sind bereits alle ausgestiegen (fold) erfolgt auf alle Fälle ein Raise um evtl. kampflos an den SB und BB zu kommen. Call Call / Raise auf der letzen Middle Position wenn vorher alle Spieler ausgestiegen sind.        Call / Raise wenn vorher alle Spieler ausgestiegen sind.  Call / Raise…